Das neue Wir in Netz …

Sie haben deutsche Pässe und eine deutsche Identität. Sie haben Eltern aus verschiedenen Ländern und sie haben es satt als Migranten bezeichnet zu werden. Die Postmigrantische Generation zeigt sich selbstbewusst im Netz. Manche kämpfen gegen Rassismus und Ausgrenzung, andere für Anerkennung und ein “neues Wir” in Deutschland. Manche kämpfen mit Worten, andere mit Petitionen, Videos oder einfach Humor …

 

Neue deutschen Medienmacher http://www.neuemedienmacher.de/wp-content/uploads/2013/11/ndm_logo_dez131.jpg

Die Neuen deutschen Medienmacher sind ein unabhängiger bundesweiter Zusammenschluss von Medienschaffenden mit unterschiedlichen kulturellen und sprachlichen Kompetenzen. Mit über 1050 Netzwerkerinnen und 220 Mitgliedern sind sie die größte Interessenvertretung für nicht- und neu-deutsche Journalistinnen.

Die Neuen deutschen Medienmacher setzen sich gezielt dafür ein, dass die Vielfalt unserer Einwanderungsgesellschaft sich in der Berichterstattung und in den Redaktionsräumen deutscher Medien wiederfindet und sind Ansprechpartner*innen für diversitätsbewussten Journalismus und mediale Integration. Mehr unter: http://www.neuemedienmacher.de/

Neue deutsche Medienmacher braucht das Land


Deutsch Plus

D

Sie sind die „Generation DeutschPlus“. Sie sind hier geboren und aufgewachsen oder vor geraumer Zeit eingewandert. Ob Deutsche mit oder ohne einen sogenannten Migrationshintergrund, bei vielen von ihnen kommen aufgrund ihrer Biographien weitere kulturelle Zuschreibungen hinzu. Dies empfinden sie nicht als Dilemma oder Loyalitätskonflikt, sondern als Bereicherung und Realität in einer Einwanderungsgesellschaft Deutschland und in einer globalisierten Welt. Sie verstehen sich als aktiv teilnehmende Bürger der Zivilgesellschaft und haben Kompetenzen im transkulturellen Berufs- und Alltagsleben.

“Wir wollen die Diskussion in Deutschland um Vielfalt, Migration und Integration weg von einem defizitorientierten hin zu einem chancenbasierten Diskurs befördern.”

Außerdem stellt Deutsch Plus fest: “Die gelebte Integration ist weiter als die (Vor-)Urteile in den Medien vermuten lassen. Defizite dürfen nicht geleugnet werden, in den letzten Jahren haben sich allerdings die nachholenden integrationspolitischen Maßnahmen als erfolgreich und viele angesprochene Menschen als interessiert und engagiert herausgestellt. Stützt man sich auf aktuelle Daten zum Stand der Integration in Deutschland, so ergibt sich ein weitaus positiveres Bild als die gegenwärtige Debatte widerspiegelt.” Diese positiven Entwicklungen aber auch zunehmende Diskriminierungstendenzen wollen sie transparent machen. Mit mehr Wissen über Migration und vielfältige Lebensentwürfe in Deutschland wollen sie zur faktenbasierten Aufklärung beitragen und ihre Vorstellungen von einem gemeinsamen, pluralen und modernen Deutschland vorstellen.

Ihre Ziele:

  • den Diskurs in Deutschland zu Migrationsthemen von einem stark defizitorientierten Diskurs hin zu einem chancenorientierten Ansatz beeinflussen;
  • berufliche Nachwuchskarrieren und Diversity Management in öffentlichen, zivilgesellschaftlichen und privatwirtschaftlichen Institutionen fördern und Vorbilder sichtbar machen;
  • wissenschaftsbasierte Beratung für Institution, Politik und Wirtschaft anbieten.

Deutsch Plus setzt sich ein, für mehr Wertschätzung und Akzeptanz unterschiedlicher Identitäts- und Lebensentwürfe, Chancengleichheit, Teilhabemöglichkeiten und ein gesellschaftliches Klima, das entschlossen jegliche Diskriminierung verurteilt. Mehr unter: http://deutsch-plus.de/

DeutschPlus – Policy Paper  “Was ist deutsch?” in einer Einwanderungsgesellschaft. Das Policy Paper beschreibt in Kurzform Wirkungsweise und Status Quo von Identitätsbildung entlang der Frage: “Was ist deutsch?” in einer Einwanderungsgesellschaft.

http://deutsch-plus.de/wp-content/uploads/2012/06/Plakatserie_3V_Kampagne_MH-fuer-alle_DeutschPlus-eV-2012.jpg


Datteltäter

 

Fiete Aleksander, Younes Al-Amayra, Marcel Sonneck und Nemi El-Hassan: Zusammen sind sie die „Datteltäter”, eine lose Gruppe junger Berliner: Muslime und Nichtmuslime, Männer und Frauen, Studenten, Auszubildende und Berufstätige… Zusammen sind sie die „Datteltäter“. So heißt auch der YouTube-Kanal, den sie gerade gestartet haben: der erste deutsch-muslimische Satire-Kanal im Netz.
datteltäter in action

Sie antworten mit bissiger Satire auf flache Verallgemeinerungen, Hasspredigten, Terror, Antimuslimischen Rassismus und den ganzen Wahnsinn der deutschen Gesellschaft … Mehr unter: https://www.facebook.com/datteltaeter


Neue Deutsche OrganisationenNDO

 

Deutschlandweit haben sich in den vergangenen Jahren Initiativen von Menschen gegründet, die sich nicht mehr als Migranten bezeichnen lassen wollen. Sie heißen Neue deutsche Medienmacher, Deutscher Soldat, Juma, „Buntesrepublik“, Schülerpaten und viele weitere. Die Botschaft: Wir gehören dazu und wollen mitreden. Denn Deutschsein ist heute nicht mehr von der Herkunft abhängig. 2015 haben sich Einzelpersonen, Projekte und Organisationen unter dem Label “Neue Deutsche Organisationen” zusammengeschlossen. Die Webseite ist damit auch das Tor für alle, die noch mehr Organisationen und Initiativen des “neuen Wir” im Einwanderungsland Deutschland kennen lernen möchten…http://neue-deutsche-organisationen.de/

Vernetzt und Organisiert