kiezdeutsch

WEBSEITE: http://www.kiezdeutsch.de: Ein spannendes transkulturelles Phänomen in der deutschen Sprache ist das Kiezdeutsch. Diese “Sprache”  wird in erster Linie von Jugendlichen gesprochen und ist damit auch eine interessante Blüte einer speziellen Jugendkultur bzw. eines besonderen urbanen Milieus. Das Besondere an Kiezdeutsch ist, dass sich die Jugendsprache im Kontakt unterschiedlicher Sprachen (und Herkunftskulturen) entwickelt hat.

Mehr als Einwanderersprache…

Entgegen der vorherrschenden öffentlichen Meinung werden diese Jugendsprachen nicht von Jugendlichen einer bestimmten Herkunft verwendet (etwa Jugendliche türkischer Abstammung), sondern haben sich gerade im Kontakt unterschiedlicher Sprachen und Ethnien entwickelt. Man spricht daher auch von “Multiethnolekten”, ein Begriff, der die ethnische Vielfalt der Sprecher*innen betont. So wird Kiezdeutsch gerade auch in gemischten Gruppen Jugendlicher deutscher und nicht-deutscher Herkunft gesprochen.

Mehr als plumpe Vereinfachungen…

Neben grammatischen Vereinfachungen zeigt sich in Kiezdeutsch ein großes Maß an sprachlicher Kreativität und grammatischer Innovation. In Kiezdeutsch treten neue Fremdwörter z.B. aus dem Türkischen und dem Arabischen auf, es entstehen neue Wendungen und sogar neue grammatische Konstruktionen.

Infoportal kiezdeutsch

Die Webseite kiezdeutsch.de stellt diese innovative Jugendmischsprache vor und bietet darüber hinaus auch einen Blick darauf, wie man diese “Sprache” im Unterricht einsetzen kann. Denn kiezdeutsch erzählt von Sprache und Kultur, ihrem kreativen Potential, ihrer Prozesshaftigkeit und Wandlungsfähigkeit…

kiezdeutsch Infoportal