Stories that Move

Die Online-Toolbox Stories that Move soll Schüler*innen dazu anregen, sich mit den Themen Vielfalt und Diskriminierung kritisch auseinanderzusetzen sowie ihre eigenen Positionen und Entscheidungsmöglichkeiten zu reflektieren.

Die Online-Toolbox umfasst mehrere Module mit einzelnen Unterrichtseinheiten. Zu jeder Unterrichtseinheit gehören sowohl Gruppen- als auch Einzelaktivitäten, online und offline. Dieser Ansatz entspricht dem blended learning.

Die Stimmen und Gesichter junger Menschen bieten die inhaltliche Grundlage. In kurzen Video-Clips erzählen Jugendliche von positiven Erfahrungen, aber auch von Ausgrenzung, Diskriminierung und Hassverbrechen. Diese Berichte bilden den Ausgangspunkt für eine ehrliche Auseinandersetzung mit zahlreichen unterschiedlichen Diskriminierungsformen. Dahinter steht der Wunsch, dass diese Geschichten andere junge Menschen zum Zuhören, zum gegenseitigen Austausch über die eigenen Gefühle und Gedanken und zum Nachdenken anregen. Mehr zum pädagogischen Ansatz

Fünf Module stehen zur Verfügung:

  • Sehen und gesehen werden
    Wie sehen wir uns selbst und andere? Eine Auseinandersetzung mit vielfältigen Identitäten und der Notwendigkeit eines positiven Umgangs mit Vielfalt.
  • Diskriminierung begegnen
    Wie funktionieren Vorurteile und Diskriminierung? Verschiedene Diskriminierungsformen, denen Jugendliche ausgesetzt sind werden über Beispiele erklärt und thematisiert: Antisemitismus, Diskriminierung von Sinti und Roma, Rassismus, Diskriminierung von LGBT+ und Diskriminierung von Muslim*innen.
  • Lebensgeschichten entdecken
    Anhand persönlicher Lebensgeschichten aus unterschiedlichen Zeiten können Schüler*innen Kontinuitäten und Brüche in der Geschichte von Diskriminierung erkennen.
  • Medien kritisch nutzen
    Propaganda, Hassreden und die Verbreitung von Stereotypen und Vorurteilen sind Teil der Online-Medien.
  • Aktiv werden
    Was bedeutet es, aktiv zu werden? Durch Beispiele von kleinen und größeren Jugendprojekten in ganz Europa werden Jugendliche ermutigt und gestärkt.

Die Videos können ohne Anmeldung angesehen und genutzt werden. Um die ausgearbeiteten Module zu nutzen, muss man sich als Lehrerin oder Schülerin mit ein paar Klicks ein kostenloses Konto einrichten: https://www.storiesthatmove.org