Aktionsworkshop

AKTIONSWORKSHOP Schuhe und Menschenrechtsverletzungen: 18.-20. September 2015 der Kampagne für Saubere Kleidung und INKOTA.

Schuhe gibt es für jeden Anlass und Geldbeutel – elegant, lässig oder geländetauglich. Doch hinter den Sohlen, die uns durch die Welt tragen, verbergen sich Geschichten, die weniger von Eleganz und Freiheit, als von Menschenrechtsverletzungen, Gesundheitsgefährdung und Umweltproblemen erzählen.

Aktion

Mit dem Aktionsworkshop  soll über die oft noch nicht so bekannten Missstände in der Schuh- und Lederproduktion informiert werden. Gleichzeitig möchte man aktiv und kreativ werden und das Thema zum Anlass nehmen, ein kurzes Mobilisierungs-Video zu drehen. Ziel ist es, so auch Menschen über den Workshop hinaus aufzurütteln.

Wo: Berlin-Konradshöhe e. V., Stößerstraße 18, 13505 Berlin

Die Referierenden

  • Rolf Heimann, hessnatur Stiftung
  • Anton Pieper, Kampagne Change Your Shoes, Institut SÜDWIND
  • Berndt Hinzmann, Kampagne für Saubere Kleidung, INKOTA
  • Helen Gimber, INKOTA-Aktionsgruppe Kampagne für Saubere Kleidung,
  • N.N., VideokünstlerIn

Interessiert?

Der Aktionsworkshop richtet sich an alle, die neben dem Interesse an inhaltlichem Austausch Freude daran haben, komplexe Themen kreativ aufzubereiten und damit für jeden zugänglich zu machen. Natürlich sind Sie auch eingeladen, wenn Sie lernen möchtest, wie man das macht!

Anmeldung bis zum 15. August 2015 verbindlich über folgenden Link an: www.bit.ly/Aktionsworkshop2015

Mitbringen!

Ideen und Materialien jeder Art (z.B. Kostüme, Hüte, Trashion, Masken, Schminke) können für das Mobilisierungs-Video gerne mitgebracht werden.

Programmflyer zum Aktionsworkshop Change Your Shoes (PDF, 588 KB)

mehr über die Kampagne Change Your Shoes