Bach transkulturell

Musik und Musiker werden gerne in nationale Haft genommen. Am Beispiel Bach soll hörbar werden, dass seine Werke international beeinflusst wurden und international beeinflusst haben. Kunstwerke entstehen selten in einem nationalen Käfig einfach aus sich heraus. Künstler lassen sich inspirieren, entwickeln weiter, oder kollagieren. Ein konkretes Beispiel für die Transkulturalität und Grenzenlosigkeit von Musik.

Bach hat das Gebiet des heutigen Deutschlands in seinen Lebzeiten nie verlassen. Dennoch ist sein Werk von verschiedenen europäischen, besonders aber italienischen Komponisten beeinflusst worden. Nur ein Beispiel ist das Stabat mater des italienischen Komponisten Giovanni Battista Pergolesi …

Johann Sebastian Bach arbeitete das Werk zur Motette Tilge, Höchster, meine Sünden (BWV 1083) um …

Bach inspiriert

Bach hat viele weitere Musiker in Europa und der ganzen Welt beeinflusst und inspiriert. Ein Beispiel ist das Gipfelwerk des französisch-polnischen Komponisten Frédéric Chopin, die 24 Préludes op. 28 …

Der Klavierzyklus knüpfte an das wohltemperierte Klavier des von ihm verehrten Johann Sebastian Bach an, der in den beiden Teilen 48 Präludien und Fugen systematisch durch alle Dur- und Molltonarten geführt hatte.

Bach-Vertonungen

Heute gehört Bach zu den meist rezipierten Musikschaffenden in der Welt. Auch die moderne Musikszene bedient sich immer wieder Bachscher Musikfiguren. Eine der berühmtesten Vertonungen stammt von dem Franzosen Charles Gounod, der das erste Präludium (C-Dur) aus dem Wohltemperierten Klavier von Johann Sebastian Bach 1859 übernahm und darüber seine Ave Maria-Melodie legte, weshalb das Werk als „Ave Maria von Bach/Gounod“ in die Musikgeschichte einging …

Das Stück ist 1825 von dem österreichischen Komponisten Franz Schubert mit dem Lied „Ellens dritter Gesang“ weiterentwickelt worden und wird heute weltweit bei feierlichen Anlässen (Hochzeiten und Beerdigungen, etc.) gespielt …

Bach/Gounod-Rezeptionen

Um einige europäische Rezeptionen herauszugreifen: Das Ave Maria von Bach/Gounod war Grundlage des Ave Maria Gesangs der griechischen Opernsängerin Maria Callas …

der Kanadierin Céline Dion …

oder der Versionen der Tenöre: Luciano Pavarotti (Italien), Andrea Bocelli (Italien), Mario Lanza (USA), Plácido Domingo (Spanien) …

Moderne Interpretationen von Bach

Als eine weitere moderne Interpretation von Bach stammt vom amerikanischen Pop-Projekt Sweetbox. Ihr Welthit „Everything’s Gonna Be Alright“ ist die Verbindung eines Hip-Hop-Beats mit dem klassischen Musikstück Air aus der Ouverture D-Dur BWV 1068 von Johann Sebastian Bach und einem sanft gesungenen Begleittext …

Pergolesi, Bach und Schubert leben weiter und begeistert weltweit – transkulturell!